Neuigkeiten

Dreikönigsschießen wieder ein voller Erfolg
Wieder volles Haus beim Dreikönigsschießen der Altstadtschützen Nachdem 1. Schützenmeister Dominik Schubert die Regularien für das Schießen ...
mehr... Zoom
Einladung des runden Tisches
2 Tage vor dem 3. Advent lud unsere Wirtin "Hanne" die Männer vom "Runden Tisch" zu einer kleinen Jahresabschlussfeier ein. Hanne bedankte sich für ...
mehr... Zoom
Altstadtschützen ehren verdiente Mitglieder
Im Rahmen der Jahresabschlussfeier nahm 2. Vorsitzender Ralf Bauer die Ehrung mehrerer Vereinsmitglieder vor. So wurde 1. Vorsitzender Carolus ...
mehr... Zoom
Königskrönung bei den Altstadtschützen
Altstadtschützen haben neue Könige Erster Vorsitzender Carolus Fischer begrüßte am Wochenende im Schützenheim die anwesenden Gäste und lud sie ...
mehr... Zoom
Bratapfelschießen 2018
Rainer Nickl neuer Bratapfelkönig bei den Altstadtschützen Am Wochenende lud die Schützengilde Bayreuth-Altstadt zum traditionellen ...
mehr... Zoom
Königsessen 2018
Königsessen bei den Altstadtschützen Zum Ende ihrer Regentschaft haben die amtierenden Könige Maritta Kroh (Gewehr) und Matthias Eimer (Pistole) ...
mehr... Zoom
Schützenausflug wurde zur Wanderung
Schützenausflug wurde zur Schützenwanderung Nachdem sich unser Schützenbruder Rolf Kroh mit der Vorbereitung eines 3-tägigen Schützenausfluges ...
mehr... Zoom
Altstadtschützen auf dem Oktoberfest
Altstadtschützen besuchten zum 5. Mal das Oktoberfest Unter der bewährten Organisation von 1. Schützenmeister Dominik Schubert machten sich am ...
mehr... Zoom

Unter der Organisation unseres Ehrenvorsitzenden Günter Döring haben sich in dieser Woche 5 Oldies aus unserem Verein (insgesamt 355 Jahre) am alten Bahnhof eingefunden und eine solide Grundfläche für den Biergarten geschaffen. Dort, wo früher, wie oben zu sehen ist, die Gleise verlegt und der Bahnsteig gewesen ist, befindet sich der neu hergerichtete Biergarten.
Unter Mithilfe der Firma Frühhaber, dessen Firmenchef Johannes Frühhaber Mitglied in unserem Verein ist, konnten die groben Vorarbeiten mit Maschinen erfolgen, wodurch uns sehr viel Arbeit und Mühe erspart blieb. Hier ein besonderer Dank an Johannes Frühhaber.
Nachdem der Frostschutzuntergrund eingearbeitet und verdichtet wurde, erfolgten am Montag die Vorarbeiten, wie Einbringung des Rollsplittes für den Untergrund der Pflastersteine und Nacharbeiten der alten Betonfundamente, sowie die Herbeischaffung der Verbundpflastersteine, die am Ende des Grundstückes gelagert waren. Am Dienstag konnte dann mit dem Ausnivellieren und Glätten der Pflasterunterlage begonnen und ein Großteil des Pflasters verlegt werden. Hier war größte Präzision gefragt, die natürlich der "Capo" übernahm.
Viel Arbeitszeit erforderte schließlich das Zuschneiden der Pflastersteine, das ausschließlich durch unseren gelernten Betonbauer Edwin Schubert übernommen wurde. Beim Einbau der Treppe zum rückwärtigen Eingang war auch der Rest der Truppe, Willi Schmidt, Rolf Schumann und Oskar Wank bei den koplizierten Flexarbeiten und bei der Einpassung kleinster Pflasterteile gefragt. Da uns auch der Wettergott am Mittwoch nicht im Stich ließ, konnte der Brechsand durch Rolf Schumann auf der neu entstandenen Fläche verteilt, eingekehrt und mit einem Flächenrüttler der Firma Frühhaber eingearbeitet werden. Johannes Frühhaber hob noch am Donnerstag nach Feierabend mit einem Bagger seiner Firma einen Graben aus, in dem ein Versorgungsrohr verlegt wird.

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass sich in Zukunft viele Gäste nach Eröffnung des Biergartens einfinden und auch Mitglieder sich bereit erklären, die Bewirtung zu übernehmen.

Unser Bautrupp mit Günter Döring, Rolf Schumann, Oskar Wank und Edwin Schubert; es fehlt Willi Schmidt auf dem Bild

Unser "Capo" nimmt genau Maß

 

Oskar Wank
Pressewart

Back to Top