Neuigkeiten

Schützenkirchweih übertraf alle Erwartungen
Schützenkerwa 2018 mit Rekordbesuch Obwohl die Altstadtschützen in diesem Jahr mit einem Rekordaufgebot an Helfern in den ersten Kerwatag ...
mehr... Zoom
Rolf Schumann wieder ganz vorne
Erfolgreicher Tag für Rolf Schumann Bei der diesjährigen Seniorenmeisterschaft des Bayerischen Schützenbundes für Auflageschützen konnte Rolf ...
mehr... Zoom
Sommerfest 2018 der Schützengilde Altstadt
Sommerfest der Altstadtschützen 2018 wieder ein Volltreffer Am 28.Juli feierte die Schützengilde Altstadt auf dem Gelände an der Spitzwegstraße ...
mehr... Zoom
Hauptschießen 2018 Ergebnisliste
Am diesjährigen Hauptschießen der Schützengilde Altstadt e.V. haben 165 Schützen teilgenommen.Die Vorstandschaft der Schützengilde ...
mehr... Zoom
Hauptschießen abgeschlossen
Die Schützengilde Altstadt hat ihr diesjähriges Hauptschießen beendet und bedankt sich sehr herzlich bei allen, die uns besucht haben. Ab 22.05.18 ...
mehr... Zoom
Biergarten neu gestaltet
Unter der Organisation unseres Ehrenvorsitzenden Günter Döring haben sich in dieser Woche 5 Oldies aus unserem Verein (insgesamt 355 Jahre) am ...
mehr... Zoom
LP- Mannschaft beendet die Rundenwettkämpfe
 Klassenerhalt gesichert Mit einem Ringdurchschnitt von 1356,4 Ringen und einem Punktestand von  6 : 14 Punkten beendete unsere Mannschaft auf ...
mehr... Zoom
Programm für das Hauptschießen 2018
Die Schützengilde Altstadt hat wieder ein atraktives Programm zusammengestellt und lädt hierzu alle Schützenfreunde aus nah und fern herzlich ein. ...
mehr... Zoom

 

Bratapfelschießen 2017 wieder ein voller Erfolg

1. Vorsitzender Carolus Fischer begrüßte im sehr gut besuchten Schützenheim die anwesenden Mitglieder und Gäste und lud alle zum gut vorbereiteten Bratapfelschießen ein. Natürlich gab es an diesem Abend wieder traditionsgemäß Speisen und Getränke rund um den Apfel.
Nachdem der 1. Schützenmeister Dominik Schubert die Regularien bekannt gegeben hat, wurden einzelne Gruppen gebildet, die gegeneinander angetreten sind. Es wurde auf eine Motivscheibe geschossen, die einen übergroßen Apfel darstellte. In diesem Jahr wurden nur die Zähler gewertet, die auf dem Bildschirm einer 10er Scheibe sichtbar waren und nach dem Komma standen. Demnach war eine 1,9 höher zu bewerten, als eine 10,8.

In den beiden ersten Durchgängen trennte sich bereits die Spreu vom Weizen und so blieben von den 30 Teilnehmern für das Finale der Erwachsenen 6 Teilnehmer und im Jugendfinale 2 Teilnehmer übrig. Kurios war die Einstufung der Besten. So mussten 3 absolute Profis gegen 3 reine Amateure antreten. Während es unsere beiden Schützenmeister Dominik Schubert und Matthias Eimer nur auf die Plätze 4 und 6 schafften, gelang unserem „Pistolero“  Rolf Schumann immerhin mit der Bewertungszahl 42 der 3. Platz. Katrin Fischer erreichte mit 39 Punkten Rang 5.

So kam es wieder einmal zu einem hart umkämpften 1. Platz um den Bratapfelkönig unter zwei absoluten Schießsportlaien. Lydia Lang aus Mistelbach belegte mit 43 Punkten Platz 2 und trat somit in die Fußstapfen ihres Ehemannes, der im Jahr 2016 beim Dreikönigsschießen den 3. Platz belegt hatte.

Somit konnte Dominik Schubert als neuen Bratapfelkönig mit 56 Punkten Rainer Nickl aus Meyernberg verkünden. Die neue „Königskette“ und zwei Präsente übergab 2. Schützenmeister Matthias Eimer an den glücklichen Gewinner.
Bei den Jugendlichen, die auch zahlreich vertreten waren und mit dem Lichtpunktgewehr den Wettkampf bestritten, siegte Louisa Fischer mit 48 Punkten vor Maximilian Voit, der auf 41 Zähler kam. Beide erhielten übergroße Weihnachtsmänner aus Schokolade.

Zum Schluss bedankte sich Carolus Fischer bei allen Anwesenden für die Teilnahme am etwas anderen „Wettkampf“ und wünschte gut Schuss für die Zukunft.


Blick in das gut besuchte Schützenheim der SG Altstadt an der Spitzwegstraße beim Bratapfelschießen


Die Finalisten

               
Louisa Fischer und Maximilian Voit Sieger Jugend            Platz 3 Rolf Schumann Erwachsene


Platz 2 Lydia Lang                                                       Bratapfelkönig 2017 Rainer Nickl


Schützenmeister bei der Arbeit                                     Die Stahlmann´s


Die Sieger beim Bratapfelschießen 2017. V.li. Schützenmeister Matthias Eimer,
Vorstand Carolus Fischer, 2. Platz Lydia Lang, Bratapfelkönig Rainer Nickl,
3. Platz Rolf Schumann, Schützenmeister Dominik Schubert, vorne Louisa Fischer
und Maximilian Voit

 

Oskar Wank, Pressewart

Am 18.11. feierte unsere Wirtin im gut besuchten Schützenhaus im Kreise Ihrer Familie und einer großen Schützenabordnung, die zu Ehren von "Hanne", wie sie jeder nennt, in Schützenenuniform erschienen ist.
1. Vorsitzender Carolus Fischer übergab Hanne ein Präsent des Vereines und 2. Vorsitzender Ralf Bauer ergänzte die Geburtstagsgeschenke mit einer Geldspende. Worüber sich Hanne sehr gefreut hat und herzlich bedankte.

Nach der offiziellen Begrüßung der Gäste lud die Jubilarin zum Bufett ein, bei dem jeder reichlich satt werden konnte. Zu später Stunde überraschte Hanne die anwesenden Gäste mit einer riesigen kalten Platte, die ihre Abnehmer fand.    
Natürlich ließ es sich erster Schützenmeister Dominik Schubert nicht nehmen für die musikalische Unterhaltung aus dem Laptop zu sorgen, die den einen oder anderen dazu veranlasste, die alten Glieder wieder einmal in Bewegung zu setzen.
Somit war es ein sehr gelungener Abend, den Hanne, Günter und Hannes Tochter mit ihren Helfern sehr gut organisiert haben.

 

Da staunte sogar Charly,                                                  Auch Ehrenvorsitzender Günter Döring
dass Günter mit Hanne tanzt                                                               lud Hanne zum Tanz


Ralf Bauer gratuliert zum nicht                                           Dominik sorgte für
übersehbaren 70sten                                                         die musikalische Umrahmung


die Schützenabordnung                                                    Hanne´s Familienangehörige

Oskar Wank
Pressewart SGA

 

 

Altstadtschützen besuchen zum 3. mal das Oktoberfest

Aus Gesundheitsgründen fielen in diesem Jahr gleich 2 Mitglieder aus, die sonst immer dabei waren. So war der Bus unseres Ehrenvorstandes nicht ganz gefüllt. Nachdem wir, Günter Döring, Lisa Weisner, Dominik Schubert und Oskar Wank pünktlich um 7.00 Uhr am Schützenhaus starteten, waren sie auch schon vor 11.00 Uhr im Schützenzelt angekommen. Da unsere Box erst ab 13.00 Uhr reserviert war, blieb genug Zeit, den Schießstand zu belegen; bzw. einen ausführlichen Rundgang über die Wies`n zu gestalten.
Während Dominik und Lisa sehr schnell fertig waren, hatte Ossi über 2 Stunden gekämpft, was sich zum Schluss aber auszahlen sollte.
Mit Stand 28.09.2017, 11.00 Uhr, lag Lisa auf der LG-Punktscheibe mit einem hervorragenden 4,1 Teiler, den sie mit dem 8. Schuss erreichte, auf dem 13. Rang. Die Ergebnisse auf die anderen Scheiben, hielten sich, wie bei Dominik in Grenzen. Dass sich Dominik für die Pistole entschieden hat, lag bestimmt nicht zuletzt am Gewicht der zu tragenden Waffe.
Bei Ossi lief es anfangs nicht so gut; seine große Stärke lag jedoch in der Ausdauer. Mit einem 1. Platz auf die LPA- Meisterserie mit 104,2 Ringen und einem 1. Platz in der Gau-Einzelwertung mit 398,0 Ringen war er offensichtlich sehr zufrieden. In der Senioren Blattlwertung dürfte mit einem 44,8 Teiler auch etwas hängen bleiben. Was die 27,6 Punkte auf der Scheibe Preis des Präsidenten bringt, wird sich zeigen.
Nach einem gemeinsamen Wiesenbummel mit Besuch der „Kreoline“ ging es gegen 16.00 Uhr wieder in Richtung U-Bahn nach Garching, wo der Bus geparkt war.
Nach einer staufreien Hin und Rückfahrt war der traditionelle Besuch in Weiglathal ein schöner Abschluss unseres Ausfluges zum Oktoberfest.

   

Tafelspitz vom Feinsten                     Anstehen in der Kreoline                     Kurz vor dem Start                

Oskar Wank
Pressewart 

 

Krenfleischkirchweih bei den Altstadtschützen sehr gut besucht

Wie schon seit vielen Jahren hielten die Schützen ihre traditionelle Kerwa am Donnerstag und Freitag des Kirchweihwochenendes im Schützenhaus an der Spitzwegstraße ab. Nachdem der Gastraum sehr schnell gefüllt war, begaben sich besonders größere Gruppen in den Saal.

Die aufgelegte Speisekarte ließ keine Wünsche offen und bot das traditionelle Krenfleisch und Haxen mit Kloß, natürlich auch Siedwürste und weitere typische Kerwaessen an. Die meisten Gäste entschieden sich auch für das eigens für die Kerwa eingebraute Kirchweihbier der Brauerei Becher, das sie zum Essen genießen konnten.
Der Renner des Tages war wieder einmal "Willi mit Frucht", der bei vielen zum Wohlbefinden nach dem reichlichen Essen beigetragen hat.

Dass so ein Fest nicht von alleine gelingen kann, versteht sich von selbst, so dass fast alle aktiven Mitglieder eingespannt waren.
Die Zubereitung des Kren´s wurde wieder einmal zur Chefsache gemacht und dies ließ sich der zweite Vorstand Ralf Bauer nicht nehmen. Schließlich konnte man nur positive Rückmeldungen in Sachen Essen verzeichnen.
Wenn auch das Wetter nicht ganz mitgespielt hat, kamen am Freitag auch noch einige Gäste, die jedoch ausschließlich im Gastraum des Schützenhauses Platz genommen haben.



Runder Tisch mit Vorstand Carolus Fischer und Ehrenvorstand Günter Döring

 

volles Haus                                                                                     Matthias bei der Arbeit

  
Gäste aus der Nachbarschaft                                                       

 

gut gefüllter Saal                                                  Edwin war für den Nachschub verantwortlich

 

In der Küche klappte alles bei dieser Besetzung. Auch die Verteilung der Essen war kein Problem

                        gut gezapft Jungs                                                         Veteranen im Gespräch                               

 

 

 

Oskar Wank
Pressewart SG Altstadt

 

 

 

 

Back to Top