Neuigkeiten

Schützenkirchweih übertraf alle Erwartungen
Schützenkerwa 2018 mit Rekordbesuch Obwohl die Altstadtschützen in diesem Jahr mit einem Rekordaufgebot an Helfern in den ersten Kerwatag ...
mehr... Zoom
Rolf Schumann wieder ganz vorne
Erfolgreicher Tag für Rolf Schumann Bei der diesjährigen Seniorenmeisterschaft des Bayerischen Schützenbundes für Auflageschützen konnte Rolf ...
mehr... Zoom
Sommerfest 2018 der Schützengilde Altstadt
Sommerfest der Altstadtschützen 2018 wieder ein Volltreffer Am 28.Juli feierte die Schützengilde Altstadt auf dem Gelände an der Spitzwegstraße ...
mehr... Zoom
Hauptschießen 2018 Ergebnisliste
Am diesjährigen Hauptschießen der Schützengilde Altstadt e.V. haben 165 Schützen teilgenommen.Die Vorstandschaft der Schützengilde ...
mehr... Zoom
Hauptschießen abgeschlossen
Die Schützengilde Altstadt hat ihr diesjähriges Hauptschießen beendet und bedankt sich sehr herzlich bei allen, die uns besucht haben. Ab 22.05.18 ...
mehr... Zoom
Biergarten neu gestaltet
Unter der Organisation unseres Ehrenvorsitzenden Günter Döring haben sich in dieser Woche 5 Oldies aus unserem Verein (insgesamt 355 Jahre) am ...
mehr... Zoom
LP- Mannschaft beendet die Rundenwettkämpfe
 Klassenerhalt gesichert Mit einem Ringdurchschnitt von 1356,4 Ringen und einem Punktestand von  6 : 14 Punkten beendete unsere Mannschaft auf ...
mehr... Zoom
Programm für das Hauptschießen 2018
Die Schützengilde Altstadt hat wieder ein atraktives Programm zusammengestellt und lädt hierzu alle Schützenfreunde aus nah und fern herzlich ein. ...
mehr... Zoom

Unter der Organisation unseres Ehrenvorsitzenden Günter Döring haben sich in dieser Woche 5 Oldies aus unserem Verein (insgesamt 355 Jahre) am alten Bahnhof eingefunden und eine solide Grundfläche für den Biergarten geschaffen. Dort, wo früher, wie oben zu sehen ist, die Gleise verlegt und der Bahnsteig gewesen ist, befindet sich der neu hergerichtete Biergarten.
Unter Mithilfe der Firma Frühhaber, dessen Firmenchef Johannes Frühhaber Mitglied in unserem Verein ist, konnten die groben Vorarbeiten mit Maschinen erfolgen, wodurch uns sehr viel Arbeit und Mühe erspart blieb. Hier ein besonderer Dank an Johannes Frühhaber.
Nachdem der Frostschutzuntergrund eingearbeitet und verdichtet wurde, erfolgten am Montag die Vorarbeiten, wie Einbringung des Rollsplittes für den Untergrund der Pflastersteine und Nacharbeiten der alten Betonfundamente, sowie die Herbeischaffung der Verbundpflastersteine, die am Ende des Grundstückes gelagert waren. Am Dienstag konnte dann mit dem Ausnivellieren und Glätten der Pflasterunterlage begonnen und ein Großteil des Pflasters verlegt werden. Hier war größte Präzision gefragt, die natürlich der "Capo" übernahm.
Viel Arbeitszeit erforderte schließlich das Zuschneiden der Pflastersteine, das ausschließlich durch unseren gelernten Betonbauer Edwin Schubert übernommen wurde. Beim Einbau der Treppe zum rückwärtigen Eingang war auch der Rest der Truppe, Willi Schmidt, Rolf Schumann und Oskar Wank bei den koplizierten Flexarbeiten und bei der Einpassung kleinster Pflasterteile gefragt. Da uns auch der Wettergott am Mittwoch nicht im Stich ließ, konnte der Brechsand durch Rolf Schumann auf der neu entstandenen Fläche verteilt, eingekehrt und mit einem Flächenrüttler der Firma Frühhaber eingearbeitet werden. Johannes Frühhaber hob noch am Donnerstag nach Feierabend mit einem Bagger seiner Firma einen Graben aus, in dem ein Versorgungsrohr verlegt wird.

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass sich in Zukunft viele Gäste nach Eröffnung des Biergartens einfinden und auch Mitglieder sich bereit erklären, die Bewirtung zu übernehmen.

Unser Bautrupp mit Günter Döring, Rolf Schumann, Oskar Wank und Edwin Schubert; es fehlt Willi Schmidt auf dem Bild

Unser "Capo" nimmt genau Maß

 

Oskar Wank
Pressewart

 Klassenerhalt gesichert

Mit einem Ringdurchschnitt von 1356,4 Ringen und einem Punktestand von  6 : 14 Punkten beendete unsere Mannschaft auf Rang 5 die Wettkämpfe 2017/2018. Hiermit konnte der Klassenerhalt in der Gau-Oberliga zum 2. Mal gesichert werden.
Dank einer Auswahl von 6 Schützen konnte jeder Wettkampf mit dem Soll von 4 Schützen sicher besetzt werden.
Angeführt von Matthias Fricke, unserer Nummer 1, der in der Einzelwertung die Plätze 3 bis 9 mit einem Ringdurchschnitt von 357,9 Ringen belegte, erreichte unsere Mannschaft einen Ringdurchschnitt von 1356,4 Ringe. Hierbei wäre zu bemerken, dass sich die Mannschaft von einem Ringdurchschnitt von 1333 Ringen kontinuierlich auf 1381 Ringe gesteigert hat. Dies lässt einen positiven Ausblick für das kommende Jahr zu.
Zur Tradition geworden ist zwischenzeitlich auch die obligatorische gemeinsame Brotzeit mit der Gastmannschaft nach Abschluss des Wettkampfes. Hierfür zeichnete in der Regel unser Vorstand Carolus Fischer mit seiner Ehefrau verantwortlich; besten Dank hierfür.

 

In diesem Jahr haben folgende Schützen für unseren Verein geschossen und stehen voraussichtlich auch in Zukunft für die Wettkämpfe zur Verfügung:

 Von links: Carolus Fischer, Angela Herz, Philipp Stratmann, Matthias Eimer, Matthias Fricke und Oskar Wank    

Tabelle

Rang

Mannschaft

Anzahl WK

Mannschaftspunkte

Ringe

 

1.

SG Thurnau 1

10

 

20

:

0

 

14205

 

2.

Kgl.priv. SG Kulmbach 1

 10

 

14

:

6

 

13762

 

3.

SG KU/Ziegelhütten 1

10

 

10

:

10

 

13775

 

4.

SG Bad Berneck 1

10

 

8

:

12

 

13711

 

5.

SG Altstadt Bayreuth 1

10

 

6

:

14

 

13564

 

6.

ZSG Goldkronach 1

10

 

2

:

18

 

13331

 

 

Oskar Wank
Pressewart                                                                                                                                                                       

© 03.03.18

Die Schützengilde Altstadt hat wieder ein atraktives Programm zusammengestellt und lädt hierzu alle Schützenfreunde aus nah und fern herzlich ein.
Das Schießen findet in der Zeit vom 16. - 22. April 2018 statt. Auch in diesem Jahr wird es wieder eine eigene Meisterserie für LP- Auflageschützen geben.

Auf Euer Kommen freuen sich die Schützenmeister und die Vorstandschaft der SG Altstadt Bayreuth.

 

 

 

Strohschießen 2018

Insgesamt 29 Teilnehmer, die zum Teil toll kostümiert waren, haben sich beim traditionellen Strohschießen der Altstadtschützen im Schützenheim an der Spitzwegstraße eingefunden. Zum Auftakt wurden die, von den Schützenfrauen selbst hergestellten Torten und Kuchen zum Kaffee angeboten.
Die Schützenmeister hatten sich wieder einmal was einfallen lassen und boten ein sog. Motivscheibenschießen an. So wusste niemand, wo die höchsten Punkte auf der Motivscheibe zu erzielen waren. Nicht jeder Schuss in die Scheibenmitte brachte die höchste Punktzahl.
So kam es dann auch, dass sich alle 3 Schützenmeister unter den ersten 5 Teilnehmern platzierten.

Bevor sich die Gewinner ihre von den Schützenmeistern und Helferinnen aufgelegten Preise in Form von Brotzeitpaketen aussuchen durften, dankte der 1. Schützenmeister Dominik Schubert allen Teilnehmern für ihre Beteiligung am fairen Wettkampf. Da es für jeden Teilnehmer einen Preis gab, wurden zum Schluss alle Brotzeiten gemeinsam verzehrt.

1. Platz: Matthias Eimer      143 Punkte
2. Platz: Dominik Schubert  137 Punkte
3. Platz: Rolf Schumann       129 Punkte
4. Platz: Günter Döring        127 Punkte
5. Platz: Matthias Fricke      125 Punkte





Oskar Wank
Pressewart

 

Back to Top