Neuigkeiten

Königsessen 2018
Königsessen bei den Altstadtschützen Zum Ende ihrer Regentschaft haben die amtierenden Könige Maritta Kroh (Gewehr) und Matthias Eimer (Pistole) ...
mehr... Zoom
Schützenausflug wurde zur Wanderung
Schützenausflug wurde zur Schützenwanderung Nachdem sich unser Schützenbruder Rolf Kroh mit der Vorbereitung eines 3-tägigen Schützenausfluges ...
mehr... Zoom
Altstadtschützen auf dem Oktoberfest
Altstadtschützen besuchten zum 5. Mal das Oktoberfest Unter der bewährten Organisation von 1. Schützenmeister Dominik Schubert machten sich am ...
mehr... Zoom
Schützenkirchweih übertraf alle Erwartungen
Schützenkerwa 2018 mit Rekordbesuch Obwohl die Altstadtschützen in diesem Jahr mit einem Rekordaufgebot an Helfern in den ersten Kerwatag ...
mehr... Zoom
Rolf Schumann wieder ganz vorne
Erfolgreicher Tag für Rolf Schumann Bei der diesjährigen Seniorenmeisterschaft des Bayerischen Schützenbundes für Auflageschützen konnte Rolf ...
mehr... Zoom
Sommerfest 2018 der Schützengilde Altstadt
Sommerfest der Altstadtschützen 2018 wieder ein Volltreffer Am 28.Juli feierte die Schützengilde Altstadt auf dem Gelände an der Spitzwegstraße ...
mehr... Zoom
Hauptschießen 2018 Ergebnisliste
Am diesjährigen Hauptschießen der Schützengilde Altstadt e.V. haben 165 Schützen teilgenommen.Die Vorstandschaft der Schützengilde ...
mehr... Zoom
Hauptschießen abgeschlossen
Die Schützengilde Altstadt hat ihr diesjähriges Hauptschießen beendet und bedankt sich sehr herzlich bei allen, die uns besucht haben. Ab 22.05.18 ...
mehr... Zoom

Die Schützengilde Altstadt hat wieder ein atraktives Programm zusammengestellt und lädt hierzu alle Schützenfreunde aus nah und fern herzlich ein.
Das Schießen findet in der Zeit vom 16. - 22. April 2018 statt. Auch in diesem Jahr wird es wieder eine eigene Meisterserie für LP- Auflageschützen geben.

Auf Euer Kommen freuen sich die Schützenmeister und die Vorstandschaft der SG Altstadt Bayreuth.

 

 

 

Strohschießen 2018

Insgesamt 29 Teilnehmer, die zum Teil toll kostümiert waren, haben sich beim traditionellen Strohschießen der Altstadtschützen im Schützenheim an der Spitzwegstraße eingefunden. Zum Auftakt wurden die, von den Schützenfrauen selbst hergestellten Torten und Kuchen zum Kaffee angeboten.
Die Schützenmeister hatten sich wieder einmal was einfallen lassen und boten ein sog. Motivscheibenschießen an. So wusste niemand, wo die höchsten Punkte auf der Motivscheibe zu erzielen waren. Nicht jeder Schuss in die Scheibenmitte brachte die höchste Punktzahl.
So kam es dann auch, dass sich alle 3 Schützenmeister unter den ersten 5 Teilnehmern platzierten.

Bevor sich die Gewinner ihre von den Schützenmeistern und Helferinnen aufgelegten Preise in Form von Brotzeitpaketen aussuchen durften, dankte der 1. Schützenmeister Dominik Schubert allen Teilnehmern für ihre Beteiligung am fairen Wettkampf. Da es für jeden Teilnehmer einen Preis gab, wurden zum Schluss alle Brotzeiten gemeinsam verzehrt.

1. Platz: Matthias Eimer      143 Punkte
2. Platz: Dominik Schubert  137 Punkte
3. Platz: Rolf Schumann       129 Punkte
4. Platz: Günter Döring        127 Punkte
5. Platz: Matthias Fricke      125 Punkte





Oskar Wank
Pressewart

 

Matthias Fricke konnte bei der Gaumeisterschaft 2018 in der Klasse Herren II hinter Marco Schwarz aus Bad Berneck den hervorragenden 2. Platz belegen. Mit etwas mehr Glück in der 2. Serie (87 Ringe) hätte es auch zum 1. Platz reichen können, da er sehr gleichmäßig (91/87/91 und 90 Ringe) geschossen hat.
Mit diesem Ergebnis hat er sich auch sicher für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert, die im Mai in Weidhausen ausgetragen wird. Die Schützengilde gratuliert ihrer Nummer 1 der Luftpistolenschützen.

Oskar Wank
Pressewart

 Jahreshauptversammlung der Altstadtschützen 2018

Pünktlich, um 19.30 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Carolus Fischer die Sitzung und hieß die anwesenden Mitglieder herzlich willkommen. Ein besonderer Gruß galt dem Ehrenvorsitzenden Günter Döring, den Ehrenmitgliedern Willi Schmidt und Siegfried Stahlmann, den beiden Königen Maritta Kroh und Matthias Eimer, sowie der Familie der Brauerei Becher.
Nach dem Totengedenken der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder erfolgte die Protokollverlesung der letzten Hauptversammlung durch Schriftführer Matthias Eimer, das ohne Einwände angenommen wurde.

Carolus Fischer unterrichtete die Anwesenden über die Veranstaltungen des letzten Jahres und zeigte sich mit dem Ablauf und der Unterstützung der Mitglieder sehr zufrieden.

Der 1. Schützenmeister Dominik Schubert berichtete über die sportlichen Veranstaltungen und Erfolge einzelner Mitglieder bei den Meisterschaften. Er machte auch kein Hehl daraus, dass die einzelnen Schießen, die der Verein das Jahr über anbietet, besser besucht werden könnten. Dass sich die Pistolenmannschaft nun schon im 3. Jahr aktiv an den Rundenwettkämpfen beteiligt und derzeit in der Gauoberliga schießt, erwähnte Schubert mit Freude.

In Abwesenheit der erkrankten 1. Kassiererin Brigitte Jordan gab der 2. Kassier Ralf Bauer die derzeitige finanzielle Lage des Vereins bekannt. Ganz besonderen Wert, neben den bekanntgegebenen Zahlen, legte Bauer auf die Feststellung, dass der Verein seit langer Zeit wieder schuldenfrei ist.

Heinrich Retsch als Kassenprüfer bescheinigte den Kassierern eine lückenlose Buchführung nach der stichweisen Überprüfung der Belege und ließ über die Entlastung der Kassierer und der Vorstandschaft abstimmen. Die Entlastung wurde mit 6 Enthaltungen erteilt.

Bedingt durch Wegzug und Ausscheiden aus dem Leben zählte der Verein zum 31.12.2017 109 Mitglieder berichtete der 1. Vorsitzende. Danach wurde auf Antrag vom Vorstand einstimmig beschlossen, auch in diesem Jahr ein Hauptschießen durchzuführen. Um wieder einen guten Überschuss zu erzielen, bat Fischer die Anwesenden um Werbung für das Programmheft in Form von Annoncen  zu betreiben.

Maritta Kroh stellte wieder in Aussicht eine Busreise mit ihrem Ehemann zu organisieren, die in diesem Jahr Ende September an den Rhein führen soll.

Unter dem Punkt Verschiedenes wies Dominik Schubert auf das laufende Winterprogramm und das Strohschießen am 13.02.18 hin.

Uwe Mothes, der auch der 1. Vorsitzende der SG St. Georgen ist, berichtete kurz über den derzeitigen Umbruch und geplanten Umbau bei den St. Georgener Schützen und bot sich als Gesprächspartner für entsprechende Fragen an.

Zum Schluss ergriff Karl-Heinz Schmitt das Wort und bedankte sich im Namen der aktiven Schützen für die gute Arbeit der Vorstandschaft und explizit das Arrangement der jungen Schützenmeister.

 

Oskar Wank
Pressewart

Back to Top