Strohschießen der Altstadtschützen am Faschingsdienstag gut besucht.

Beim Strohschießen 2016 beteiligten sich fast 40 Schützen, die der 2. Schützenmeister Dominik Schubert herzlich im Altstädter Schützenhaus begrüßte. Bevor er die Anwesenden in den Schießstand bat, eröffnete er das von den Schützenfrauen sehr reichhaltig gestaltete Kuchenbuffet.
In diesem Jahr hatten sich die Schützenmeister mal was ganz Neues einfallen lassen. Bei diesem Schießen waren keine 10er gefragt, sondern galt es, bei der 10-Schußserie die niedrigsten Ringzahlen auf der Scheibe zu treffen. Wobei ein Schuss außerhalb der Ringe als 10 gewertet wurde. Wie schwierig dies war, bestätigte die Tatsache, dass es nur 5 von insgesamt 36 Beteiligten schafften, ohne Fehlschuss auszukommen. Natürlich konnten auch Teilnehmer, die mit ihrem ersten Ergebnis nicht zufrieden waren, weitere Serien zur Verbesserung des Resultates nachkaufen.
Dass dieses Schießen ebenfalls sehr viel Konzentration erforderte, bewies einmal mehr der 3. Schützenmeister der Gilde, Matthias Eimer, mit hervorragenden 21 Ringen auf Platz 1. Der Platz 2 von Sandra Bauer mit 28 Ringen ist deshalb auch nicht minder zu bewerten, da sie nicht zu den versierten Schützen der Gilde zählt. Platz 3 mit 30 Ringen teilten sich unser Oldie und Ehrenmitglied Willi Schmidt mit Alfred Lang, dem König Balthasar vom Dreikönigsschießen mit ebenfalls 30 Ringen. Wenn sich Heinrich Retsch auf dem 5. Platz nicht einen Nuller geleistet hätte, wäre locker der 2. Platz drin gewesen.

Nach der Verlesung der Siegerliste eröffnete Dominik Schubert die Preisverteilung, bei der sich die Gewinner an der reichlich gedeckten Brotzeittafel bedienen konnten, die, wie schon in früheren Jahren von Maritta Reuschel im Schießstand aufgebaut wurde.
Abschluss des Abends bildete die gemeinsame Brotzeit, wobei die zuvor ausgesuchten Brotzeiten rege an den Tischen ausgetauscht und verzehrt wurden.


Gewinner des Strohschießens 2016
von li. Pl. 1 Matthias Eimer, Pl. 2 Sandra Bauer, Pl. 3 Willi Schmidt, Pl. 5 Heinrich Retsch
Platz 4 Alfred Lang mit Schützenmeister Dominik Schubert und Matthias Fricke


Die neue Sitzbank wurde würdig eingeweiht


Auch die Mafia war vertreten                               voller Schießstand


Schützenmeister bei der Auswertung


volles Haus bei der Brotzeit

Oskar Wank
Pressewart der SG Altstadt

Back to Top